Menü

Stadt für alle

Festival für
Stadtentwicklung
von Unten.

14. Mai → 03. Juni 2018
in Nürnberg.

Programm

→ URL kopieren

Flaneur am Egidienberg: Walter Benjamins "Engel der Geschichte" und das Reiterstandbild

Freitag, 25. Mai
17:30 Uhr | Egidienkirche, Egidienplatz 12, 90403 Nürnberg

Werner Pregler von LeoPART beschäftigt sich mit der Frage,welche Prozesse in Gang gesetzt werden, wenn man sich mit einem konkreten Raum, mit der Geschichte eines Ortes beschäftigt. Wie gehen wir mit Geschichte um, welche Denkmäler zieren oder verunstalten unsere Plätze? An wen wird erinnert und wer fällt durch das Raster der Geschichte? Zum Nachdenken über diese Frage laden zwei Objekte am Egidienberg ein: das pompöse Reiterstandbild Wilhelm I, ein typisches Objekt "der in Nürnberg grassierenden Denkmalsseuche" (Hermann Glaser) und versteckt hinter der Schwelle der Egidienkirche der "Angelus Novus" von Paul Klee, der als Engel der Geschichte von Walter Benjamin interpretiert wird: Benjaimin vermeint mit den Mitteln des Surrealismus die kleinen vergessenen Momente der Geschichte auszugraben und bezeichnet dies als "schwache messianische Kraft", die den Verlierern der Geschichte zu ihrem Recht verhelfen soll. Gemeinsam erfahren wir die Geschichte der Kunstwerke und setzen uns mit ihnen auseinander.

→ LeoPART - Werner Pregler bei facebook

@stadtfueralle